SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Donnerstag, 14. November 2013

Mahnwache "Circus Belly" - DIESEN Samstag

Da die meisten Zirkuse mit ihren Veranstaltungsterminen leider nicht groß im Vorfeld hausieren gehen, wurde auch jene VA recht spät angemeldet und dennoch hoffe ich um rege Teilnahme.


Wann: 16. Nov von 14:30 - 16:30 Uhr
Wo: VfB-Platz in Peine (liegt zwischen Hannover und Braunschweig)

Über 70 Tiere werden im "Circus Belly" gefangen gehalten und und zu artfremden Verhalten genötigt - hierzu gehören unter anderem:
  • Der Schimpanse "Robby"
  • 7 Raubkatzen (Löwen und Tiger)
  • Pythons
  • Kamele
  • Alligatoren
  • Pferde
Unter folgender Webseite sind bereits diverse Vergehen des Zirkuses aufgelistet:
https://www.peta.de/web/home.cfm?p=5626



Sonntag, 10. November 2013

Pelzfrei-Demo in Hannover - ein voller Erfolg

Soeben habe ich ausgeschlafen und habe den gestrigen Tag im Schlummerzustand revue passieren lassen. Einen Tag der zwar anstrengend, aber wirklich toll war - einen Tag der unglaublich viele Eindrücke vermittelt und sicherlich auch bei so manchem hinterlassen hat - einen Tag an dem Menschen für ihre Überzeugungen und gegen Ungerechtigkeit auf die Straße gegangen sind - ein Tag an dem in Hannover ein Zeichen gegen das tragen von Pelzen gesetzt wurde.

Zur Demo gehörten auch diverse Stände die mitten in der Innenstadt ihre Zelte aufgebaut hatten um dort mit Infomaterialien, Essen und heißem Soja-Kakao Passanten und Aktivisten zu versorgen.

Ein besonders großes Lob an die Veranstalter von ViTA die diesen Tag überhaupt erst möglich gemacht und so großartig auf die Beine gestellt haben. Weitere Orgas und Gruppen:

tierbefreier*innen OG Hannover
Stop Vivisection: Kampagne gegen Versuchstiertransporte von Air France-KLM
Veganes Hannover
Animal Equality
Stimmen der Tiere e.V.
Peta2Streetteam Hannover

Desweiteren gebührt auch dem Tierschutzverein Hannover ein großes Lob, die mitunter jede Menge Fotos gemacht haben und mit Tierheim TV die Demo filmerisch festgehalten haben - den fertigen Film, werde ich selbstverständlich noch posten, aber hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack:



Aber auch offizielle Medienvertretet waren vor Ort und haben sehr positiv und mit vielen Fotos von diesem Tag berichtet:
Hannoversche Allgemeine Zeitung / HAZ
Schaumburger Nachrichten / SN

Wer auch nicht vergessen werden sollte sind zwei tolle vegane Restaurants aus Hannover die Kuchen und Nudeln zur Veranstaltung beigetragen haben.
Cafe Gleichklang
Loving Hut - Hannover

Schätzungen gehen übrigens von 200 - 300 Teilnehmern aus.

Aber das größte Lob geht an jeden einzelnen der diesen Tag zu dem Tag gemacht hat von dem ich gerade so positiv berichte.



DANKE

Freitag, 25. Oktober 2013

Welt-Vegan-Tag in Hannover

Am 01. November ist Welt-Vegan-Tag.
Dies werden wir zum Anlass nehmen, gemeinsam mit anderen Organisationen mitten in der Innenstadt von Hannover unser Lager aufzuschlagen. Zwischen 15 - 18 Uhr könnt ihr euch auf dem Kröpcke über Veganismus informieren und euch den Bauch mit veganen Köstlichkeiten vollschlagen.

Euch laden herzlichst ein:
VITA Hannover
die tierbefreier e.V. – Ortsgruppe Hannover
Veganes Hannover

...ich freu mich auf euch ;)

Dienstag, 22. Oktober 2013

Gewaltbereiter Zirkus - Aktivisten zusammengeschlagen Oktober 2013

Gerade gehört das eine heutige Tierrechtsaktion in Brauschweig gegen einen Zirkus sehr übel ausgegangen ist. Aktivisten haben mit Freikarten eine Vorstellung besucht um bei der ersten Tiernummer friedlich ein Transparent hochzuhalten - direkt danach wurden die Zirkusbetreiber handgreiflich und schlugen auf die Aktivsten ein, sodass Polizei und Krankenwagen ausrücken mussten. Auf einen Aktivisten wurde regelrecht eingeprügelt und sogar ein junges Mädchen wurde auf den Kopf geschlagen.

Ich versuche an dieser Stelle mal sachlich zu sein und mich nicht von meinen Emotionen leiten zu lassen:
Klar sind solche "Maßnahmen" nicht angenehm für die Betreiber, aber die Zustände der Tiere vor Ort sind es auch nicht. So oder so - friedlicher Protest sollte NIEMALS gewaltsam beendet werden. In diesem Fall wäre evtl. Hausverbot nachvollziehbar gewesen, aber das was da heute gelaufen ist, ist einfach nur traurig und zeigt die gewaltbereite Skrupellosigkeit einiger Menschen.


NACHTRAG!!!

Die Braunschweiger Zeitung hat nun auch von diesem Vorfall berichtet. Allerdings deutet die vollkommen einseitige Berichterstattung der Autorin "Bettina Jordan" auf mangelnde journalistische Kompetenz hin, denn anders lässt sich nicht erklären, weswegen offensichtliche Unwahrheiten niedergeschrieben wurden.

Interessant sind hierbei vielmehr einige sehr aufschlussreiche Augenzeugenberichte die unter den Online-Artikel gepostet wurden:
Stefan:
"Ich war mit meiner Frau auch in der besagten Vorstellung und ich muss sagen dass ich zwar grundsätzlich nicht verstehe wo das Problem mit den Zirkustieren ist, aber den Aktivisten kann man absolut nichts vorwerfen! Erst drehten sie sich lediglich um, als Tiere zu sehen waren und als sie aufgefordert worden sind zu gehen, sind sie dieser Aufforderung sofort gefolgt und haben lediglich ein Banner hochgehalten. Und obwohl sie auf dem Weg waren wurden sie plötzlich von den Zirkusmitarbeitern brutal rausgedrängt.
- quasi rausgeprügelt und außerdem wurde ein kleines zartes vielleicht 16 jähriges Mädchen auf den Hinterkopf geschlagen, obwohl sie auf dem Weg nach draußen war!! Später haben wir dann noch mitbekommen, dass einer der Tierschützer sogar am Boden liegend gegen den Kopf getreten wurde. Ich halte definitiv nichts von Tierschutz, aber ich finde es schlimm, dass diese harmlosen Menschen so brutal behandelt worden und jetzt als die Bösen dargestellt werden. Ich hoffe die BZ versucht wenigstens einmal seriös zu bleiben und stellt das ganze richtig, nämlich dass die Zirkusmenschen dieses mal die bösen waren!"


Schmidt:
"Also ich war an dem Abend auch im Zirkus.
Die Schilderung der Zirkusleute gegenüber der Polizei stimmt so nicht ganz: Niemand von den Aktivisten ist in die Manege gelaufen, und sie haben sich auch nicht gross geweigert zu gehen, sondern etwa im gleichen Moment der Aufforderung gegangen. Auf dem Transparent stand auch nicht "Zikus ist Tierquälerei", sondern "Kein Applaus für Tierausbeutung!"
Die Zirkusleute waren natürlich ganz schön aufgebracht gewesen, dass erklärt wohl ihre nicht ganz objektive Schilderung der Vorkommnisse."

Montag, 22. Juli 2013

Cafe Gleichklang Eröffnung (vegan+bio+fair)

Es ist endlich soweit! Das Cafe Gleichklang macht morgen auf und damit eine neue Anlaufstelle in Hannover, für alle die vegan, bio und fair essen und trinken gehen wollen. Da ich es morgen vermutlich aus beruflichen Gründen nicht persönlich zur Eröffnung schaffen werde, war ich bereits heute dort, habe ein wenig bei den letzten Vorbereitungen geholfen und mir schonmal ein tolles Bild machen können.

Es wurden wiegesagt die letzten Vorbereitungen getroffen - Pflanzen wurden aufgestellt, es wurde fleißig vorgekocht und es roch himmlisch, eigens gemalte Bilder wurden aufgehängt usw.

Die sehr sympathischen Betreiber haben einen Ort geschaffen an dem man sich in Zukunft mit Sicherheit gerne aufhalten wird. Die Athmosphäre ist offen und freundlich und bei dem Wetter werden morgen sicherlich eine Menge zur Eröffnung kommen - ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle ;)

Mehr Infos:
Vorheriger Eintrag zu dem Thema auf skavoluzzer.blogspot.com/...
Offizielle Webseite: www.cafe-gleichklang.de/
Und die offizielle Verkündung auf www.vegan.eu
Facebook-Veranstaltung: HIER

www.veganguide.org

Montag, 15. Juli 2013

Nachtrag zum Aktionswochenende gegen Air France

Am 07.07.2013 hatten wir in Hannover, im Zuge des Aktionswochenendes gegen Air France, am Flughafen Langenhagen vor dem Air France-Schalter demonstriert.
Zitat aus unten verlinkten Artikel:
"Für den 6. und 7. Juli hatte Stop Vivisection zu einem Aktionswochenende gegen den Versuchstierhandel durch Air France-KLM aufgerufen. Das Wochenende war als sommerliches Pendant zu den jährlichen globalen Aktionswochen gedacht, die traditionell im Dezember stattfinden. Konkreten Anlass bot zudem die erste im Rahmen der aktuelle Kampagne organisierte Tierrechts-Großdemo gegen Air France, bei der am 6. Juli ca. 200 Teilnehmer*innen lautstark durch Paris gezogen waren, um ein Ende der lebensfeindlichen Geschäftspolitik der Airline einzufordern.

Auch im deutschsprachigen Raum konnte das Anliegen der Tierversuchsgegner*innen einmal mehr untermauert und Air France vielerorts mit ihrer eigenen Gewissenlosigkeit konfrontiert werden. So initiierten lokale Tierrechtsgruppen während der beiden Tage neun Kundgebungen in sieben verschiedenen Städten – namentlich Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, München, Zürich und Wien"
Unter stopvivisection.blogsport.de kann man nun die gesammelten Berichte des Aktionswochenendes  folgender teilnehmender Städte lesen:
  • Paris
  • Berlin
  • Hamburg
  • Hannover
  • München
  • Zürich
  • Düsseldorf
  • Wien

>In naher Zukunft werden diverse weitere Aktionen in Hannover stattfinden - sobald konkrete Termine feststehen werde ich euch informieren - je mehr kommen, desto besser ;)


Sonntag, 14. Juli 2013

Mahnwache vor dem Circus Sarani Royal

Ich komme gerade von der Mahnwache die vor dem Zirkus "Sarani Royal" fand statt. (siehe vorherigen Post) Insgesamt waren wir heute 11 Aktivisten.

Es war allerdings sehr wenig los - so wurden insgesamt nur 5 Erwachsene und 3 Kinder als Besucher des Zirkuses gezählt. Dennoch wird dies nicht die einzige Mahnwache vor diesem Zirkus gewesen sein, kommende Woche sind weitere Mahnwachen an den Tagen Freitag, Samstag und Sonntag geplant.

Für weitere Infos könnt ihr mich auch gerne jederzeit anschreiben.

Samstag, 13. Juli 2013

Kleines Mädchen, große Rede!

Eröffnung des "Cafe Gleichklang" (vegan+bio+fair)

Ab dem 23.07.2013 wird Hannover um ein veganes Cafe und Bistro reicher sein. Das bio-vegane "Cafe Gleichklang" öffnet in der Marienstraße 38 seine Pforten.


Angeboten wird:
  • Frühstück
  • Thai-Mittagessen
  • Kaffe, Kuchen & Torten
  • Flammkuchen
  • frisch gepresste Säfte und Smoothies.
Alles:
  • vegan
  • bio (zertifiziert)
  • fair

Öffnungszeiten vorerst 10 - 18 Uhr.


"Wer möchte, ist ab Dienstag, den 16.07.2013, also noch vor der Eröffnung am 23.07.2013, eingeladen, einfach so auf einen Kaffee oder Tee vorbeizukommen. Allerdings haben wir viel zu tun...am sichersten trifft man uns gegen Mittag an.
Am 23.07.2013 eröffnen wir dann - eher still und leise. Einfach, indem wir die Tür aufmachen."
Ich werde euch auf dem laufenden halten und nach und nach mit Infos versorgen, selbstverständlich wird auch über die Eröffnung berichtet ;)

Mehr Infos unter: www.cafe-gleichklang.de/
Und die offizielle Verkündung auf www.vegan.eu

Validation - Keep Smiling


Eine deutsche Übersetzung findet ihr HIER, allerdings empfehle ich die oben eingebette Originalfassung.

Einstein über Mitgefühl

"Wie alle Wesen ist der Mensch Teil des Ganzen, das wir 'Universum' nennen, und rein äußerlich betrachtet von Raum und Zeit begrenzt. Er erfährt sich, seine Gedanken und Gefühle als etwas, das ihn von den anderen trennt, aber dies ist eine Art optischer Täuschung des gewöhnlichen Bewusstseins. Diese Täuschung ist wie ein Gefängnis, das unsere persönlichen Wünsche und unsere Zuneigung auf einige wenige Menschen beschränkt, mit denen wir näher zu tun haben. Unsere wirkliche Aufgabe besteht darin, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir unser Mitgefühl und unsere Fürsorge auf alle Wesen und die Natur in ihrer ganzen Schönheit gleichermaßen ausdehnen."
..

Kein Platz für Zirkuse mit Tierhaltung

Es ist wieder soweit, morgen gastiert der "Circus Sarani Royal" in Hannover - ein Zirkus mit Tierhaltung. Jener Zirkus betont gerne seine Tiere "artgerecht" zu halten und zudem keine Wildtiere zu beherbergen. Kamele sind sozusagen die Exoten des Zirkuses. Nur ist eine "artgerechte Haltung" von Tieren, gerade im Zirkus, ein Ding der Unmöglichkeit, denn Artgerecht ist nur die Freiheit.

Daher haben wir es uns in Hannover zum Ziel gesetzt, jeden Zirkus der Tierhaltung betreibt, einen Besuch abzustatten - in Form von friedlicher Aufklärung versteht sich. Alle Zirkuse ohne Tiere sind jederzeit herzlichst Willkommen. Es wäre schön, wenn Hannover mit der Zeit an Attraktivität, bei o. g. unerwünschten Zirkusen, verlieren würde.

Morgen (So. 14.07.2013) findet daher, zwischen 14 - 15 Uhr eine Mahnwache direkt vor dem Zirkus in Hannover-Roderbruch statt.

Zur Facebook-Veranstaltung geht's hier.

Donnerstag, 11. Juli 2013

1. Kundgebung der tierbefreier in Hannover gegen Air France

Im Zuge des Aktionswochenendes, hat nun erstmals auch die tierbefreier Ortsgruppe Hannover eine Aktion gegen Air France/KLM am Flughafen Langenhagen angemeldet und durchgeführt. Vor Ort waren nicht nur Mitglieder der tierbefreier, sondern auch Aktivisten die bereits bei vergangenen Demos am Flughafen teilgenommen hatten - viele von ihnen sind in der regional ansässigen Graswurzelgruppe "Vita" tätig. Die Demo selbst ging 2 Stunden lang, es wurden Transparente hochgehalten, Flyer verteilt und Unterschriften für eine Petition gesammelt. Die Aktion war der Startschuss für viele weitere Aktionen die in naher Zukunft folgen werden - sowohl direkt am Flughafen, als auch in der Innenstadt von Hannover.


Mehr Infos unter: http://stopvivisection.blogsport.de/

Mittwoch, 12. Juni 2013

Weltbild - schwule Literatur unerwünscht

"Der katholische Buchhändler Weltbild fährt mit seinen Säuberungsaktionen fort: Er kündigte einem Verlag, weil dieser auch schwule Bücher führt."

Nächstenliebe, Toleranz und Menschlichkeit - für den katholischen Buchhändler gerne, aber doch bitte nicht selbst und dann auch noch für jeden. Wo kämen wir denn dahin^^ Die CDU/CSU ist bei solch Symbolträchtigen Aktionen sicherlich zu Tränen gerührt :-D
"Anlass für den Ausschluss ist das Buch "Schwule Liebesgeschichten aus aller Welt" von Robert Joseph Greene [...] "Die Reaktion ist heuchlerisch, weil Weltbild auch erotische Titel wie 'Shades of Grey' anbietet", erklärte Verleger Robert Christofle."
Mehr Unter:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=19418

Freitag, 1. Juni 2012

Löschungswelle veganer Facebookprofile

Diverse Personenprofile wurden auf Facebook gelöscht. 


Profile welche mitunter für ihre Tierschutz-/Tierrechtspostings bekannt waren wurden gelöscht, daher liegt die Vermutung nahe, dass eben dies ein möglicher Grund war, weswegen die Profile gelöscht wurden?!

Die wohl bekanntesten Opfer sind der Vorsitzende der Veganen Gesellschaft Deutschland "Christian Vagedes" und der Vegan-Koch "Attila Hildmann"

Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich nur von einer gelöschten Person ein Statement gelesen, welches lautete, dass keinerlei Begründung für die Löschung angegeben wurde - das Profil wurde allen Anschein von Jetzt auf Gleich gelöscht.

Auffällig ist auf jedenfall die zeitliche Nähe der einzelnen Löschungen. Daher ist zu vermuten das ggf. in naher Zukunft noch weitere Profile mit kritischen Inhalten gelöscht werden - schlichtweg mundtot gemacht werden.

Bitte schreibt mir alles was ihr darüber wisst, da bis Dato noch zuviele Fragen offen sind. Ich werde versuchen alles zusammenzutragen um Licht ins Dunkle zu bekommen.

Seiten