SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Montag, 28. Juni 2010

Sonntagsmärchen 4 : 1

Public Viewing in Hannover war der Kracher.

Um kurz nach 2 Uhr habe ich mich mit zwei Freunden am Hbf Hannover getroffen, wo wir uns auch gleich mit dem ein oder anderen Getränk eingedeckt haben. Von dort aus ging es dann mit der Bahn zur Stadionbrücke - der Weg zur letzten Haltestelle wurde mit uns damit verbracht die vorbeiflitzenden Fussgänger zu zählen. Der Menschenauflauf war so gigantisch das die Bahnen auf den letzten Metern von Security Leuten gelotst werden mussten.

Endlich angekommen an der Haltestelle waren wir überwältigt von den Menschenmassen - der ansteckend guten Stimmung - und den krachmachenden Autokorsos die voller stolz unsere Nationalfarben zum besten gaben. Dieses Spektakel schauten wir uns für nen Stündchen an und genoßen das vorher gekaufte Bierchen in der Sonne. Dann war es soweit - wir betraten das Gelände des "Public Viewing" an der Stadionbrücke. Es war mega viel los und die Örtlichkeiten waren überraschend gut organisiert. 20 Minuten vor Anpfiff legten wir uns noch mal in die Sonne die bestialisch mit ca. 30 Grad auf uns runterschien. Im Hintergrund gute Laune Musik und zwischenmoderationen von so nem N-Joy Moderator.

Der Anpfiff: Es war von Anfang an klar zu erkennen, dass das deutsche Team klar dominierte und dann in der 20. Minute das erste Tor von Klose - die Menge war nicht mehr zu halten - freudeschreiender Jubel, tanzende Menschen und Deutschlandfahnen so weit das Auge reichte.Als das zweite Tor 12 Minuten später von Poldi geschossen wurde - wurde nochmal einer draufgesetzt und man umarmte jeden in Reichweite.
Gänsehautfeelig pur, aber bei der Hitze auch sehr anstrengend. Daher beschloss ich noch vor der Halbzeit für Biernachschub zu sorgen, damit man in der Pause nicht mit all den anderen anstehen muss. Und genau in dem Moment als ich meine Bestellung aufgeben wollte hörte ich nur noch das Tor der Engländer - in der Wiederholung sah ich es dann auch. Ich wieder zurück zum Bierstand und plötzlich die Durchsage es würde 2 : 2 stehen - ich war schokiert, aber es wurd ja nicht gezählt.

Der Fotobeweis:
In der Halbzeit Pause habe ich dann noch ein paar Leute, die ich kannte, getroffen und wir waren schwupdiwupp gleich nen paar mehr. Die zweite Halbzeit haben wir uns aus dem Schatten angeschaut und auch dort wieder riesengroße Freude über die nächsten 2 Tore von Müller. Das 3 : 1 hat meine Hose auf dem Gewissen - ich saß nämlich davor auf dem Boden und daher saß meine Hose wohl ein wenig tief und als ich nen Kumpel ansprang hörte ich nur noch ein *raaaaaaaaaaatsch* - ich war dann sehr froh das es nur meine Hose und nicht er war^^ Aber die Hose war komplett von unten bis oben zerrissen und ich zweckentfremdete meine eine Deutschlandflagge als Rock.

Nach dem Spiel verliesen wir - Fahneschwenkend - das Gelände und hielten uns noch ein wenig vor dem Platz auf, da ein schnelles durchkommen zum einen nicht möglich und zum anderen auch gar nicht gewollt war. Als wir die Bahn endlich erreichten und jene betraten wurde uns sehr schnell klar - die Fahrt wird kein Zuckerschlecken. Nach einer Minuten hatten wir tropisches Klima in der Bahn, welches sich durch sehr große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit bemerkbar machte. Aber anstatt den nächsten Aufguss zu machen hüpften alle in der Bahn rum und gröllt Fangesänge - alles wackelte, aber die Stimmung war genial.

Wir sind dann am Kröpcke ausgestiegen und die kühle Temperatur im U-Bahn-Schacht war ein Segen! Wir beschlossen einen Ort zum pinkeln zu suchen, da literweise Flüssigkeit auf der Blase lag - obwohl man das meiste vermutlich ausgeschwitzt hat - es musste das ganze Spiel niemand von uns aufs Klo. Und anschließend wollten wir uns erneut mit Getränken eindecken. Und wer lief uns in diesem Moment der Planung über den Weg? Mein Bruder und nen Freund von ihm... *zack* da waren wir schon wieder mehr. Also ab zum Hauptbahnhof:
Und erneut Getränke gekauft - vor dem Hauptbahnhof haben wir noch mit einem Rastafari aus Togo und seiner Frau gechillt und gefeiert. Dann ging es für uns weiter zum Waterloo wo wir uns das nächste Spiel anschauen wollten - auf den Weg dahin trafen wir auf einen - ich möchte sagen alkoholisierten - Mann der dasselbe Ziel hatte und kurioserweise meinen einen Kumpel für "Holger Bartstuber" gehalten hat und dies auch allen Leuten mitteilen musste die sich im Radius von 50 Metern befanden. Dementsprechend wenig haben wir vom Argentinien : Mexiko Spiel mitbekommen, aber wir hatten eh alle ein gesundes Mitteilungsbedürfniss, da man diesen Tag ja nur loben konnte. Ich hab dann auch bald die Biege gemacht so das ich um halb 11 Uhr Zuhause war und auch sofort ins Bett gefallen bin. Musste heute schon wieder früh auf, zwecks Arbeit und hatte irgendwie das Gefühl das mir jemand Alkohol ins Bier gekippt hat *gg*

Kurz um: Die Stimmung war bundesweit mehr als nur ausgelassen und das Wetter war pornös - an vielen Orten fand Niveaulimbo statt, aber das war egal - denn man hatte Spass und freute sich im Kollektiv.


(Wer Fehler findet darf sie behalten - habe den Text nicht nochmal probegelesen, da ich den ersten Eindruck - die Euphorie - nicht wieder vernünftig schreiben will^^)



Ich freu mich jedenfalls schon auf kommenden Samstag, wenn es wieder überall so ausschaut:



3 Kommentare:

4:1 gegen England, das ist echt der Hammer ;-) Kanns immer noch nicht glauben.... Hoffentlich klappts endlich mal mit der Weltmeisterschaft...
 
Das war echt genial, wenn sie so weiterspielen haben sie eine reelle Chance die WM zum 4. mal zu gewinnen.
 
Der Tag war super Geil! Und wenn wir gegen Argentinien gewinnen sollten wird dieser Tag das ganze nochmal toppen.

Das Video ist übrigends echt toll. :)
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten