SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Dienstag, 22. Juni 2010

"Sinn des Lebens"

DER SINN DES LEBENS
oder wie man seinem Leben einen Sinn gibt


Heute beschäftigen wir uns mal mit der Frage nach dem Sinn des Lebens, oder besser gesagt was jener für mich ist. Einige pfiffige Leser werden vermutlich denken: "Hey, was will der Quatschkopf - die Antwort ist doch bereits bekannt --> nämlich 42 ("Per Anhalter durch die Galaxis"). Aber diese Antwort ist für mich nicht zufriedenstellend, da nicht verständlich - teile ich euch meine eigene Interpretation - bezogen auf mein eigenes Leben - mit.

Ich denke das jeder einen Sinn braucht zu existieren, auch wenn jener aus der Existenz ansich besteht. Andere wiederrum erfahren erfüllung darin ihr Leben für anderes Leben einzusetzen und wiederrum andere stellen den Erfolg an oberste Stelle.
Ich zähle mich zur zweiten Gruppe. Jener die ihr Leben nutzen um anderen zum leben zu verhelfen oder jenes zu verbessern.



Aber was ist damit gemeint?

Naja zu allererst würde ich den Familienaspekt ins Spiel bringen. Man wird geboren, sucht und findet einen Partner und vermehrt sich eines Tages - neues Leben entsteht! Damit verbunden der Schutz der eigenen Familie und der engsten Freunde.
Aber auch der Schutz der Schutzbedüftigen sollte oberste Priorität besitzen - dazu zählen für mich: Kinder, Alte, geistig benachteiligte Menschen, schlechter gestellte Menschen, Tiere, aber auch unsere Erde. Sie sind es die in der heutigen Gesellschaft wenig bis gar kein Mitspracherecht besitzen.
Ich kann mich glücklich schätzen das ich an einem "privilegierten" Ort das Licht der Welt erblickt habe - Mitteleuropa! - und mich zudem gesund bin. Ich habe eine Familie die mir halt gibt, Freunde die mit mir durchs Feuer gehen würden und jeden Tag was zu essen an einem trockenen Ort. Im Grunde kann ich mich nicht beklagen und ansich sollten sich auch die meisten Bundesbürger nicht beklagen, aber irgendwas gibt es ja immer. Man sollte sich aber bewusst werden das es einem VERDAMMT GUT geht.



Was fange ich also mit dieser Erkenntniss an?

Ich weiß das ich meine Chance bestmöglich nutzen sollte --> Auch wenn ich mit meinen 23 Jahren recht jung bin und auch nicht so viel Mitspracherecht besitze wie hochrangige Politiker oder Höhergestellt - habe ich dennoch ein Mitspracherecht - eine Stimme - eine Stimme welche ich nutzen kann und werde - für mich - mein Umfeld und insbesondere für die Stimmlosen!



Wie schaut also mein persönlicher Plan in diesem Jetzt und Sein aus?

Zu allererst versuche ich jedem ohne Vorurteile zu begegnen, bin in der Regel fröhlich gelaunt, da es anderen Freude macht. Ich behandel meine Mitmenschen so wie ich gerne behandelt werden möchte. Außerdem setzte mich aktiv für den Tierschutz ein - bin vor kurzem der Tierschutzpartei beigetreten um auch auf dem politischen Pflaster agieren zu können und esse seit meinem 7. Lebensjahr kein Fleisch mehr. Ich schätze und achte jedes Leben, denn jedes Lebewesen hat ein Recht auf Leben und Freiheit! Ich will nicht das Lebewesen sterben müssen nur weil ich existiere.



Wenn mein Leben sich eines Tages den Ende neigt möchte ich von mir behaupten, dass

...es Menschen gab die froh waren das es mich gab.

...ich Nachwuchs habe, in welchen ich "weiterleben" werde und die bestenfalls meine Ideale weiterführen.

...ich etwas bewirken konnte oder zumindestens den richtigen Stein an einer Stelle ins Rollen bringen konnte.
...mein Dasein auf der Waage der Gerechtigkeit auf der positiven Seite überwiegt.



>>>Perfekt kann man nicht leben, aber man kann es versuchen!<<<



Das wäre der Sinn des Lebens für mich - die Macht zu nutzen die man hat und für die gute Sache einzutreten. Alleine kann man viel bewirken, alleine durch Aufklärung die andere dazu veranlasst auch gut zu handeln. Je mehr positv denken - je mehr an eine bessere Welt glauben - je mehr sich für die Schwachen einsetzen - desto besser wird die Welt in der wir leben für alle.


Das war meine persönliche Definition zum "Sinn des Lebens" - bzw. wie man seinem Leben einen Sinn gibt - denn DER Sinn des Lebens ist das LEBEN selbst. Daher ist es das kostbarste Gut von allen.

Wie lautet eure Definition?

1 Kommentare:

der post sollte nicht so schnell verschwinden. bin selbst im moment bloß etwas schreibbehindert. vorläufige antwort: Kopfwehbeschäftigung
(hiner dem späßle stecken schon aussagen, etwa mitte, gegen ende, ende und gesamt; man muss sie halt "übersetzen")
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten