SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Dienstag, 13. Juli 2010

Versandhaus Amazon vertreibt PELZE und Stopfleber

In Zeiten in welchen große Unternehmen zunehmend an Macht gewinnen - sind auch jene in einer gewissen Verantwortungsposition. Jüngstes Beispiel bei dem die Politik versagte und dennoch zumindestens einige Unternehmen sich ihrer Verantwortung bewusst waren:

Mastkaninchenfleisch: Die Supermarktkette Kaufland hat nicht nur Käfigkaninchen im Regal, sondern seit kurzem auch Kaninchen aus Bodenhaltung. Die konsequenteste Haltung aller Supermarktketten verfolgt Lidl; der Discounter hat Kaninchenfleisch bereits 2007 aus seinem Sortiment gestrichen.



Worum es genau geht könnt ihr auf folgenden Links nachlesen:

Infos auf: Tierschutzblog

Protest der Albert Schweitzer Stiftung


Wenn ihr selber Amazon anschreiben wollt:

Kontaktformular von Amazon




Mein Antwortschreiben sah so aus:

Vielen Dank für Ihre E-Mail zu den Pelz-Angeboten externer Verkäufer auf der Amazon-Plattform. Wir können nachvollziehen, dass Ihnen diese Angelegenheit sehr wichtig ist.

Amazons Ziel ist es, Kunden die größtmögliche Auswahl an Produkten zu bieten. Wir sind grundsätzlich der Meinung, dass Amazon – oder jeder andere Händler – nicht darüber entscheiden sollte, welche Produkte bzw. welche Inhalte von Kunden (nicht) erworben werden können, sofern diese legal erhältlich sind.

Um unseren Kunden diese Auswahl bereit stellen zu können, ermöglichen wir es Verkäufern über unsere Marketplace Plattform auch solche Produkte zu verkaufen, die manche Kunden für diskussionswürdig halten mögen. Wir glauben, dass unsere Kunden selbst entscheiden sollten, welche Produkte sie für ethisch vertretbar halten und welche sie kaufen möchten. Die Listung diskussionswürdiger Produkte bedeutet dabei keinesfalls, dass Amazon oder unsere Mitarbeiter die Produkte gutheißen.

Nur sind wir der Meinung, dass ein Händler für seine Kunden nicht die Grenze zwischen richtig und falsch ziehen sollte.

Ich hoffe, ich konnte unsere Haltung hier ein wenig erläutern. Ihr Feedback ist uns wichtig - vielen Dank, dass Sie uns Ihre Meinung mitgeteilt haben. Auch wenn wir auf dieses Thema nicht weiter eingehen können, hoffen wir, dass Sie unser Angebot weiterhin nutzen.



Ich hoffe das solange Druck gemacht wird bis sich der wortlaut des Antwortschreibens verändert. Ein paar Einzelne können wenig bewirken - doch wenn sich genug zusammenschließen kann viel bewegt werden.

Bitte postet eure Antwortschreiben, oder zumindestens den wortlaut - sollte jener von meinem Antwortschreiben abweichen heißt es das Amazon das Problem intern ernster nimmt.

14 Kommentare:

Ich hab' eben auch mal hingeschrieben und hoffe mit dir.
Wenn ich eine Antwort erhalte, melde ich mich zurück.

Liebe Grüße
 
Also, es tut mir ja nun wirklich leid und ich vertrete eure Meinung, aber ich finde Amazon hat Recht. Wer etwas gegen diese Artikel hat sollte sie einfach nicht kaufen. Amazon hat nicht das Recht, Kunden zu verbieten irgendwas zu kaufen bzw es zu verkaufen, solang es legal erhältlich ist.
Ich finde Amazon macht es richtig und ich würde es genau so machen. Da Kunden wichtig sind.
Ich betone nochmal, ich vertrete eure Meinung voll und ganz. Aber, noch ist es legal Pelz zu kaufen bzw ihn zu verkaufen. Und wieso sollte Amazon dies nicht zulassen?

Ihr könnt mich nun anschreien oder sonstiges machen, aber wie gesagt, ich finde Amazon hat recht!
 
@Aracnafaria - Ich frage mich jedoch was aus wirtschaftlichen Interesse wichtiger ist: eine möglichst große Produktpalette - oder das Image. Wenn Amazon von genug Leuten liest das jene was gegen diese Produkte haben, so überlegen sie es sich vllt. nochmal und nehmen wirklich die Produkte aus dem Sortiment. Dies wäre eine gewonnene Schlacht im kampf an einer von vielen Fronten. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. UND die Menschen die dies mitbewirkt haben bekommen eine gehörige Portion ansporn - die Politik bekommt mehr Druck. Je größer die abneigung - die verNEINung solcher Produkte - desto schwieriger wird es für Händler jene auf dem Markt loszuwerden.

Nur weil etwas LEGAL ist - heißt es nicht das es auch ethisch korrekt ist. Amazon lässt "Profit vs. Image" antreten. Amazon kann als größtes Versandhaus Zeichen setzen.
 
@Skavoluzzer
Natürlich, Du hast ja Recht, genau so wie es stimmt was in dem Artikel steht und ich habe auch nichts anderes behauptet.

Aber, Du musst es so betrachten, dass auf Amazon meistens speziell Sachen gesucht werden. Und man selten durch Zufall auf irgendwas kommt, was man nicht spezifisch sucht. Also, wer an sowas kein Interesse hat, findet es seltener. Ausserdem, wenn es wenig oder keine Leute kaufen, merken auch die Verkäufer dass Amazon der falsche Markt dafür ist und somit lassen sie es eventuell.
Ich würde nicht direkt Amazon dafür verantwortlich machen, was dort verkauft wird. Fakt ist Amazon lässt es zu legale Sachen zu verkaufen. Und dies ist vollkommen richtig so.
Und ich glaube auch, dass ein "Protest" dagegen wenig Sinn hat.
Amazon handelt richtig, da Amazon ja nicht der direkte Anbieter sondern der Vermittler ist. Zumindest in den meisten Fällen.
Und möchtest Du nun auch gegen eBay eine Kampagne starten, da auch eBay es erlaubt echten Pelz zu verkaufen?
Das hat alles keinen Sinn. Denn die großen Firmen lassen sich nicht einschüchtern. Wieso auch?So schnell verlieren die keine Kunden.
Und wie gesagt, wer das nicht haben will, sucht auch nicht danach. Es ist nunmal so.
Bevor Du dich bei Amazon beschwerst, tu es bei der Regierung. Und lass die "Shops" die es erlauben, es anzubieten aus dem Spiel. Vorallem, weil man nie weiss, wieso es nun angeboten wird.


Aber ich sage es nochmal. Ich vertrete eure Meinung.
 
@Aracnafaria

Ich verstehe schon wie du es meinst - dennoch bin ich der Auffassung das man nichts unversucht lassen sollte. Ich mache ja auch nicht Amazon direkt dafür verantwortlich - aber ich habe ja aufgezeigt das es durchaus Geschäfte gibt die mit gutem Beispiel vorangehen. Und wenn sich bei den anderen keiner beschwert wird auch nicht das Problem gesehen. Denn auch wenn Amazon nur als Vermittler eintritt unterstützt es indirekt den Pelzhandel.

Ich habe aus vergangenen Aktionen sehr wohl gesehen das man durchaus was bewirken kann und selbst die größten Firmen gesprächsbereit sind. Nur je größer die Firma, desto größer der Kundenkreis und desto mehr müssen sich auflehnen um gehört zu werden.

Würde Amazon gezielt die moralisch umstrittenen Produkte bewerben, dann würde ich vermutlich ernsthaft mit dem Gedanken spielen meinen Account dort zu löschen, aber wie du schon richtig bemerkt hast - DULTET Amazon zur Zeit diese Produkte.

EBay würde ich auch anschreiben - nur sehe ich dort wirklich schlechte Chancen, da die Überprüfung der Produkte dort sehr viel schwerer ist und es sogar immer wieder illegale Produkte in den Handel schaffen. Aber Amazon ist nunmal das größte Vertriebslager und ich denke / hoffe das jenes evtl. umschwingt - REDEN KOSTET JA NICHTS.

Ps. Meine bemühungen gehen in erster Linie auch direkt an die Regierung (bin Mitgleid der "Tierschutzpartei" um auch auf dem politischen Pakett agieren zu können) - dennoch denke ich das man keine Möglichkeiten außer acht lassen sollte. Der Versuch ist es Wert - entweder lenkt Amazon ein oder nicht - aber man wird es nicht herrausfinden, wenn man es nicht ausprobiert ;)
 
Immer diese Scheiß Pelz Debatte, ich weiß ja persönlich nichts über dich, ich hoffe nur, dass du konsequent genug bist und weder Lederartikel besitzt noch Fleisch ist.

Sonst lass doch die Leute die Pelz tragen möchten einfach in Ruhe,
Merci
Pia
 
@Anonym (Pia)

Selbstverständlich esse ich KEIN Fleisch oder trage Lederprodukte, aber um mich geht es hier gar nicht. Es geht um den Handel mit Pelz und da werde ich definitiv Ruhe geben, da Pelzgewinnung unglaublich barbarisch ist und nicht toleriert werden darf!
 
@Skavoluzzer

Natürlich sollte man es nicht unversucht lassen. Es ist ja auch Dein Recht für Dinge zu kämpfen, ddie Dir nicht gefallen oder sonstiges.
Aber ich glaube auch das bei Amazon es nicht viel bringen wird dagegen irgendwas zu tun. Amazon ist weltweit vertreten. Wenn Amazon dann in Deutschland verbietet Pelz zu kaufen bzw zu verkaufen, bringt es weder Dir noch Amazon was. Und an die Konzernspitze, welche das auch immer ist, wirst Du nie ran kommen. Die interessiert es einfach nicht. Hauptsache Kohle. Und umso qualitativ höher die Produkte, desto mehr Geld verdient Amazon beim Kauf. Amazon bekommt Gebühren für die Vermittlung, und die sind bei Preisen über 500€ nicht wenig.

Nun also, die Frage. Wieso sollte Amazon seine Kunden einschränken?
Wer es nicht will - kauft es nicht.

Ich denke so wird auch Amazon denken und handeln.

Aber, versuch dein Glück!

Schön wäre es, wenn es verboten wäre. Aber dran glauben, werd ich nicht. Ausser heute wäre Weihnachten. Dann eventuell. Aber so? Ich glaube einfach dass es sehr unwarhscheinlich ist, weil sich auch viele Leute der Regierung dafür gar nicht interessieren.

Aber wie gesagt. Viel Glück !
 
Ich weiss nicht ob Skavoluzzer und ich manchmal einfach nur Träumer sind, aber auch ich bin der Ansicht, dass man für seine Überzeugungen kämpfen sollte. Selbst wenn der Protest letztlich bei Amazon nichts bewirkt, haben die "Teilnehmer" doch eine ganze Menge Menschen erreicht für die diese Aktion plötzlich zum Thema wurde. Und genau so beginnt die Veränderung. :)
 
Thx Erbsi

"Wenn einer alleine träumt,
ist es nur ein Traum,
wenn viele gemeinsam träumen,
so ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit."
 
#hach Das Erbschen hat mal wieder so recht :)

Deswegen mag ich sie ja so :D -umknutsch-
 
ich warte noch auf eine Antwort... Hat das bei euch lange gedauert??
 
@Angel for Animals

Ich hatte die mail am Abend abgeschickt und am nächsten morgen hatte ich eine Antwort - ging recht fix. Allerdings gehe ich stark davon aus, dass es sich um ein Standardschreiben handelt.

Hatte nämlich in meinem Brief angesprochen, dass die Pelzprodukte aus Possums - sollen in Neuseeland eine Plage sein - damit werben von WWF und Greenpeace befürwortet zu werden - auf Nachfrage bei den Organisationen haben jene bei ihren neuseeländischen Vertretungen nachgeharkt und bestätigt das sie JEGLICHE Form von Pelzen verurteilen. Sprich: Das die Anbieter unter falschen Tatsachen werben... darauf wurde NICHT eingegangen.
 
Jepp, jetzt habe ich auch eine Antwort bekommen, natürlich genau den gleichen Text... Aber war ja klar... Aber das zeigt j auch dass sie tausende von Zuschriften bekommen, sonst würde es ja keine Standard-Antwort geben. Jeder, der ein Kundenkonto bei denen hat, sollte dies auf jeden Fall kündigen, so merken sie es villeicht am besten...
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten