SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Freitag, 20. August 2010

Stierkampf - Die Folter hinter den Kulissen!

Als diese Woche ein Stier in Panik die Zusschauermenge stürmte und dabei 40 Menschen verletzte gab es wiedermal Stimmen die den Stier als bösartiges Wesen darstellen wollten. Das dieses arme Geschöpf um sein Leben, vor seinen Peinigern, wegrennen wollte - wird dabei nicht gesehen. Viele Menschen sehen nur das was sie sehen wollen - sie gehen davon aus das der Stier ein schönes Leben hatte und die letzten Minuten seines Lebens eine faire Chance gegen den Matator. Fair ist jedoch gar nichts daran - nicht nur in der Arena selbst hat der Stier keine Chance - sondern er wird vorher auf bestialische Art und Weise gefoltert, damit der feige Matator ein leichtes hat und sich dann damit rühmen kann einen "Krüppel" getötet zu haben. Und es gibt immernoch genug Idioten die sich sowas anschauen und den Schlächter feiern.




Das passiert VOR dem "Kampf" mit dem Tier:

  • Ihm werden mit einer Zange die Zähne abgebrochen
  • Seine Geschlechtsteile werden mit abgebrochenen Nadeln gespickt
  • Ihm werden kiloweise scharfe Abführmittel eingeflößt, sodass sein Darm zu explodieren droht
  • Ihm werden die Augäpfel mit Vaseline eingerieben, sodass er alles nu durch einen Schleier sehen kann
  • Man schlägt ihn 20 bis 30 mal in die Nierengegend, sodass er ständig einer Ohnmacht nahe ist
  • Man reißt ihm die Fußnägel aus und spreizt ihm Holzteile zwischen die Zehen
  • Und schließlich reibt man ihm die Füße und Beine mit Terpentin ein, sodass er vor brennendem Schmerz auf- und abspringt


Zum Gück werden aber auch die Stimmen DAGEGEN lauter

Katalonien hat Stierkampfverbot beschlossen



9 Kommentare:

Das ist wirklich Wahnsinn.
Und selbst wenn vor den "Kämpfen" keine solcher Foltereien stattfinden würden, so wäre es immer noch Wahnsinn.

Mir tut der im Video gezeigte Vorfall wegen des Kindes leid, welches verletzt wurde. Und ich hoffe wirklich, dass das Kind später verstehen wird, dass nicht der Stier das Monster war, sondern die Menschen die das ganze ins Leben gerufen haben.
Was ist das bloß für ein "Sport" wo es immer nur den gleichen Sieger gibt und der Verlierer sein Leben lassen muss?
 
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
 
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
 
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
 
Was mag da wohl gestanden haben? ^^
 
dem nick nach wahrscheinlich irgendwelche nazi-scheiße...

selbst wenn man davon ausgeht, dass der Stier selbst "bösartig" ist; ist das nur noch ein weiterer Grund Stierkämpfe zu verbieten; denn dabei werden Menschen in Gefahr gebracht!
 
Ja. Also meinen Text könnte ich dir nochmal wiedergeben, aber der Herr Autor hat ja meinen Kommentar auch gelöscht - obwohl ich einer von den Guten bin... vllt hätte ich doch meinen richtigen Namen anzeigen sollen damit er mich erkennt?! ;)
 
Nun gut, da ich anscheinend NICHT mehr die gelöschten Einträge wiederherstellen kann - aber jene für einigen Diskussionsstoff sorgten kopiere ich die Inhalte einfach in diesen Eintrag - dann weiß jeder was ich gelöscht habe. Warum habe ich das überhaupt getan? Und warum moderier ich ab jetzt die Kommentarfunktion? In diesem Blog soll man sachlich zu den entsprechenden Themen diskutieren - Pöbler und Hetzer habe hier nichts zu suchen - daher habe ich die Diskussion geblockt! Und in Zukunft werden unsachliche Kommentare eh nicht durchgewunken:

Anonym sagte am 20.Aug.2010 um 13:55:

"Was für blödsinnige Behauptungen darüber, wie ein Stier vor einer corrida "behandelt" wird. Nichts davon ist wahr. Dem Stier werden höchstens die Spitzen der Hörner abgesägt und er bekommt oft ein Beruhigungsmittel gespritzt. Typische vegan/ vegetarische Schauermärchen halt :-)
Und daß du, "scavolluzzer" , angeblich spanisches Blut in den Adern hast, muss wohl ein Irrtum sein. Na ja, aber Gott sei Dank lebst du im kalten Deutschland, da kannst du den Spaniern wenigstens nicht mit deinem kindischen Tierschutzgeplärre auf den Senkel gehe.
Übrigens , ich freue mich schon auf meine nächste corrida. Nicht nur wegen des Stierkampfes, sondern auch, weil dies immer wieder eine gute Gelegenheit darstellt, den im Eingangsbereich der Arena rumpöbelnden "Tierrechtlern" mal ordentlich auf die Fresse zu hauen. Wird übrigens von den anwesenden Polizisten sehr gerne gesehen, daß diesem Tierrechtsmob auch von ganz normalen Stierkampfbesuchern auf die Fresse geschlagen wird :-))"

Daraufhin antwortete "Bärenjude XD":

"AN DEN HERRN ANONYM:

Was bist du denn bitte für ein Spasti?? Kannst du dir nicht ein anderes Blog suchen und die Leute dort nerven? Oder vielleicht gehst du mal auf der Autobahn mit Kreide malen anstatt hier so rumzukacken?! Wie wär das denn?
Echt, ich bin auch kein Vegetarier, aber so einen Blödsinn von sich zu geben, das is ja wohl mal das Allerletzte.
Äußer dich doch mal zu Themen mit denen du dich in deinem kleinen Hirn auskennst - Malen nach Zahlen zum Beispiel.
Außerdem heißt der Blogger hier (ich buchstabier es mal für dich zum Mitschreiben)"S-K-A-V-O-L-U-Z-Z-E-R"
Das ist eine Wortkombination aus den Worten SKA (einer Musikrichtung) und Revoluzzer.
Echt man, hau mal lieber ab hier! Oder sonst sag nochmal wegen dem "Fresse schlagen" Bescheid!"

Und daraufhin hat sich "Anonym" zu zu Wort gemeldet:

"Hahahah...du bekommst trotzdem auch was auf die Fresse, Schätzchen :-))"


LETZTE ANMERKUNG VON MIR (Skavoluzzer):
Der Bärenjude ist eine Person aus dem Film "Inglorius Basterds" und jene Person ist eher der Antinazi - im Film hat er unter anderem mit einem Nazikopf Baseball gespielt.
Nicht das noch ein falsches Licht auf gewisse Personen geworfen wird ;)
 
Danke mein Bester :) Jetzt ist mein WE auch wieder i.O.
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten