SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Sonntag, 12. September 2010

Begegnung eines Helden - PAUL WATSON (Sea Shepherd)

Soooo ... und nun will ich euch von der gestrigen Verantstaltung mit und um Paul Watson erzählen. Vorweg: Es war genial!!! Es gibt für mich gerade mal eine Hand voll Personen welche auf diesem unseren Planeten weilen die ich bewundere - es sind Vorbilder - es sind Helden. Wenn man einem solchen - der so ziemlich an oberster Stelle - der eigenen Liste steht, dann eines Tages begegnet, dann ist man schlichtweg sprachlos. Wenn diese Person dann durch sein Auftreten, seine Gestik, Mimik und Redebegabung - das Bild welches man im Kopf hat festig - gar stärkt. Dann ist dies eine Begegnung welche man nicht missen will und an welche man sein Leben lang zurückdenken wird. Eine Begegnung bei der man Bestätigung im eigenen Handeln gefunden hat und vor allem - Motivation für künftiges Handeln erlangt. Worte wurden gesprochen die einen diverse Denkanstöße verpasst haben. Worte die die Welt verändern können, wenn es denn genug Menschen gibt, die jene beherzigen bzw. ihre Schlüsse aus jenen ziehen und beginnen zu HANDELN!!!

Mit meiner Bewunderung für Watson stand ich nicht alleine - es waren ca. 250 weitere Personen mit dabei. Ich hatte die Chance, da ich gefilmt habe, in der ersten Reihe unmittelbar vorm Rednerpult zu sitzen. Die Veranstaltung wurde von Sabine Pankau, stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Niedersachsen, eröffnet, danach wurden 2 Geschichten vorgetragen und dann sprach Stefan Bernhard Eck, Vorsitzender der Tierschutzpartei. (Auch jemand welcher für sein Engagement und seiner wortgewandtheit Bewunderung verdient!). Am Ende seiner Rede zog er sich sein Jacket aus und zog sich eine Sea Shepherd Jacke über um die Verbundenheit zu dieser Organisation deutlich zu machen. Die abschließenden Worte waren, dass er - wenn er sich eines Tages aus dem Politischen Geschäft zurückzieht - gerne bei Sea Shepherd als veganer Koch anheuern würde...
Und dann war es soweit:

Paul Watson betrat das Rednerpult - ein euphorisches klatschen ging durch den Raum und er begann zu sprechen. Es wurde konsekutivgedolmetscht - sprich: Nacheinander übersetzt.

Er erzählt wie früh er mit Tierschutz angefangen hat - Als Junge ist er immer mit Bibern schwimmen gegangen, doch eines Tages waren die Biber weg... er machte sich auf die Suche und entdeckte Wilderer die die armen kleinen Tiere auf dem Gewissen hatten - er folgte ihrer Spur und zerstörte ihre Fallen - er war 10 Jahre alt!

Auch aus den Anfängen von Greenpeace sprach er - wie er im alter von 18 Jahren Mitbegründer war und vor allem WAS seine Motive waren - nebenher erwähnte er wie es zu dem Namen "Greenpeace" kam und er ging darauf ein, was ihn dazu veranlasste jene Organisation zu verlassen und dann Sea Shepherd zu gründen. Dann wurden viele Geschichten erzählt - Geschichten von seinen "Abenteuern", begegnungen mit Walen und was für wundervolle Tiere sie doch sind. Er unterstrich die ungeheure Wichtigkeit das Meer und seine Bewohner zu schützen. Er zeigte das alles miteinander zusammenhängt und man nicht davor seine Augen verschließen darf, da es sonst zu spät sein kann. Er erzählte sehr viel und die Zeit verging wie im Fluge...

Seine Rede war für mich eine emotionale Achterbahnfahrt. Es gab Momente in denen ich den Tränen nahestand - es gab Momente in denen mich Gänsehaut durchfuhr - aber es gab auch Momente in denen herzlichst gelacht wurde. Der Abend war einer dieser Momente die man nicht mehr missen will und kann. Einer der Momente die die Weichen des eigenen Lebens neu stellen oder festziehen. Ein Moment welchen ich auch euch zuteil haben lassen will.


Watson und meine Wenigkeit

Ich bin gerade in diesem jenen Moment daran das Videomaterial auszuwerten - ich werde es wohl unbearbeitet hochladen und allen die Chance geben es sich anzuschauen - wer nicht dabei war.

btw: Interessant fand ich auch noch die Tatsache, dass die Sea Shepherd Crew allesamt VEGAN ist - auf den Schiffen wird ausnahmslos VEGAN gegessen. Es gibt nichts was so maßgeblich unsere Umwelt beeinflusst wie unsere Ernährung!

Achja und nochmal ein großes Dank an die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei), die diesen Abend überhaupt erst möglich gemacht hat. Diese jene Partei, in welcher ich Mitglied bin, hat Watson nicht von ungefähr eingeladen - die Einladung erfolgte im Zusammenhang mit der Kampagne "MOTION FOR THE OCEAN".

"Zuerst stirbt das Meer, dann der Mensch!"

Weitere Beiträge und Zusatzinfos über Paul Watson auf meinem Blog findet ihr HIER.

5 Kommentare:

Hallo Manuel,

wir waren gestern Abend auch in Hannover und sind immer noch total beeindruckt von Paul Watson. Deinem Bericht können wir nur zustimmen und es war ein unvergesslicher und sehr motivierender Abend! ;o)

Danke an alle Sponsoren und natürlich der TIERSCHUTZPARTEI. (http://www.tierschutzpartei.de)

Das Team um Stefan B. Eck hat mit einer tollen und professionellen Organisation diesen Abend erst ermöglicht und dafür.. D A N K E !!!!!!!!!!

Gruß

Dirk
 
Hi Manuel,

danke dass du den Abend gefilmt hast. Es wäre echt toll wenn du das ungeschnittene Material zur Verfügung stellen könntest. Damit ich den Abend nochmal komplett genießen kann! :-)
Danke für deine Arbeit!!! :-)

Grüße,
Patrick


P.S. Der Blog scheint hier recht interessant zu sein. Ich geh mal stöbern! :-)
 
Manuel,

1) ist das etwa ein St. Pauli Pullover??
2) Warum siehst du aus wie ein Zombi mit deinen weißen Augen?

Gruß dein absoluter Lieblingsexkollege ^^
 
@Dirk: Freut mich das es dir auch so gut gefallen hat - bis Dato sind die Meinungen, welche mir zugetragen wurden, über diesen Abend überwältigend. Ein rundum gelungener Abend!

@Patrick: Gestern habe ich das Filmmaterial gesichtet und mir die gesamten Reden nochmal mit spannung angesehen / gehört. Die Tonqualität ist ganz gut, leider aber nicht die Bildqualität - es war einfach zu dunkel...
Ps. Freut mich das dir anscheinend auch meine anderen Themen zusagen - viel spass beim stöbern.

@Julian: hehe... nene! (interessante Fragen^^)
1.) Das ist das Logo der Sea Shepherd (ich werde jenes jenes nachträglich im Blogeintrag einfügen).
2.) Das hat gleich zwei Gründe - zum einen war ich recht aufgeregt - man steht ja nicht alle Tage neben einem seiner Idole - und zum anderen war die beleuchtung in dem Raum ungenügend, sodass geblitzt werden musste und meine Augen anscheinend reflektierten.

Sobald ich das Videomaterial veröffentlicht habe, werde ich hier im Blog ein Extrathema darüber machen, damit ihr sofort bescheid wisst ;)
 
Hi Skavoluzzer,

sorry für meine Ungeduld, wollte nur mal eben fragen wie weit du schon mit dem Upload bist. Ich habe hier nämlich schon einige Leute die an Sea Shepherd interessiert sind und es kaum erwarten können, das Video zu sehen! :-)

Danke für deine Mühe,

Patrick :-)
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten