SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Donnerstag, 9. September 2010

JETZT LEBE ICH VEGAN

Eines vorweg - ich lebe seit Montag VEGAN - wie alles kam könnt ihr, oder habt ihr vllt schon, in meinem anderen BLOG nachlesen - ein kleiner Auszug:

...Laufen. JA - ich kann von mir sagen, dass mir laufen immer mehr spass macht. Es ist erfreulich zu sehen wie schnell die Kondition steigt, aber das beste - man hat Zeit für sich! Man läuft nicht auf Zeit, oder Strecke, man läuft einfach und lässt alles hinter sich. Wenn man dann irgendwann da ist - ist man da, aber den Takt gibt der Körper und nicht der Kopf an. Was der Kopf hingegen angibt ist die "Unterhaltung" oder viel mehr Selbstreinigung ... man stellt sich viele wichtige Fragen - hinterfragt einiges und beschäftigt sich wirklich mit - für einen persönlich - wichtigen Dingen - Dingen die Prorität besitzen oder sollten. Es sind oftmals große Fragen die man sich stellt - wichtige Entscheidungen werden getroffen. Ein Gedanke der mir seit Samstag im Kopf herumschwirrt ist ein Spruch, welchen ich auf dem "Save Life Festival" gelesen habe.


ZUKUNFT

Das ist die Zeit,

in der du bereust,

dass du das,

was du heute tun kannst,

nicht getan hast.


GO VEGAN


Die Frage welche mir im Kopf herumgeistert, warum ich eigentlich noch nicht vegan lebe. Ich bin überzeugter Vegetarier und vertrete die Meinung das Veganismus der kosequenteste Weg ist. Wieso bin ich jenen Weg noch nicht gegangen? Wenn ich doch schon seit einiger Zeit betone es vorzuhaben! Worauf warte ich? Beim heutigen laufen ist mir einiges klar geworden...

---> Hier gehts zu meinem anderen Blog
Seit der Erkenntniss - wie ich sie schon damals beim Vegetarismus genannt habe - ist es mir nicht mehr möglich tierische Produkte zu mir zu nehmen. Meine moralischen Wertvorstellungen stehen ganz oben - vermeindliche "Genüsse" stehen hinten an, denn wenn man erst einmal erkannt hat - WAS - alles dahinter steht, dann schmeckt es einem nicht mehr bzw. man kann sich wirklich nicht mehr vorstellen es zu essen. Der andere Punkt ist, dass es WISSEN und ERKENNTNISS, leider nicht immer Hand in Hand gehen. Wissen tat ich schon vorher (was es eigentlich unentschuldbar macht - erst jetzt diese Entscheidung getroffen zu haben) - aber die Erkenntniss war leider noch nicht da - man macht sich etwas vor - nur um auf einige Geschmäcker nicht verzichten zu müssen - es ist nunmal bequemer dem Luxus weiterzufröhnen. Aber nicht mehr mit mir - ich bin raus - ich lebe von nun an VEGAN!

Meine vorangangenen Zeilen mögen vllt. für so manchen Fleischesser unverständlich klingen, daher versuche ich es anhand einer Metapher zu erklären, welche mir gerade in Sinn kommt:

Eine Frau - die männlichen Wesen unter uns kennen die gleich beschriebenden Situationen sicherlich - unsere Damen übertragen meine Worte einfach aufs andere Geschlecht.

In der ferne steht eine wunderschöne Frau mit ihren Freundinen auf einem Marktplatz - von Kopf bis Fuss schaut sie bezaubernd aus und die Kleidung betont ihre Kurven. Man könnte also sagen das die Verpackung schonmal stimmt. Man(n) geht also auf die Frau zu und mit jedem weiteren Schritt wird ihr Anblick atemberaubender - diese jene Frau als unattraktiv zu betrachten erscheint unmöglich - nun steht man(n) schon fast vor ihr. Doch plötzlich hört man sie mit ihren Freundinen reden: "Ey Alter - da habisch dem Typen voll auf die Fresse gehauen - ja mann - boah - der hat mich voll abgefu**t...". Und plötzlich wird aus einer vorerst attraktiven - eine sehr unattraktive Frau. Der vorangegangene "Appettit" ist verflogen und man(n) geht dran vorbei.

Das diese Metapher nicht auf alle zutrifft ist klar, aber der ein oder andere denkende und nicht oberfläche Mensch wird vermutlich wissen was ich meine und vllt. sogar eine solche Situation erlebt haben - so oder so ähnlich. Wenn man plötzlich erkennt was hinter einer "schönen Fasade" steckt, dann verliert jene schnell an Glanz. Und so ist es auch mit Fleisch oder allen tierischen Produkten, wenn man sich ersteinmal klar geworden ist, welch weitreichende folgen der Fleischkonsum hat und zu welchem grausamen Preis jenes auf dem Tisch landet, dann empfindet man es nicht mehr als "schön"...

Für mich hat sich das Thema "tierische Produkte" ein für alle mal erledigt. Ich fühle mich frei, ärgere mich zwar das ich diesen Schritt erst jetzt gegangen bin, aber bin froh DAS ich es getan habe. Nachdem ich mit dem Sport vor 11 Tagen angefangen habe - steigert sich meine Fitniss tägl. und ich fühle mich äußerlich immer besser - mit dem Schritt von nun an vegan zu leben - fühle ich mich nun auch innerlich pudelwohl.

9 Kommentare:

Hey, super Entscheidung! Finde ich richtig gut, dass du nun endlich diesen Schritt gegangen bist, manchmal dauert es eben seine Zeit, aber wenn man sich mit dem Thema beschäftigt wird einem irgendwann unweigerlich klar, dass Veganismus einfach die logische Schlussfolgerung ist, möchte man Tierleid vermeiden.
Super! Bin schon gespannt auf deine nächsten Einträge zum Thema!
 
Große Klasse! :)
Ärgere dich nicht, dass du diesen Schritt erst jetzt für dich gegangen bist. Hauptsache ist doch, dass du dich nun damit wohl fühlst, ganz ohne Zweifel und mit jeder Menge Erkenntnis. ;)

Alles Liebe,
Erbse
 
Ich freu mich auch mit =)
Und ich bin mir sicher, dass du diesen Schritt nicht bereuen wirst. Verzichten muss man sowieso auf nichts, denn das tierische Zeug tut uns ja eh nicht gut. Du wirst sehen, Vegansein macht so Spass =)
 
Sehr empfehlenswerte Seite für angehende Veganer:

http://www.beyondveg.com/
 
"Ich fühle mich frei, ärgere mich zwar das ich diesen Schritt erst jetzt gegangen bin, aber bin froh DAS ich es getan habe."
genau so ging es mir auch! Freude und ein Gefühl von "Freiheit" auf der einen, Kopfzerbrechen, warum es so lange gedauert hat auf der anderen Seite.
Aber im Endeffekt ist die "Vegetarierzeit" nichts, worüber man sich ärgern braucht - erst so setzt man sich mit einigen Dingen auseinander und erkennt Stück für Stück mehr der grausigen Wirklichhkeit!

Ich freue jedenfalls sehr mich für dich und wünsche dir ein leckeres, freudiges Veganerleben :-)
 
Zwei Daumen hoch!

Wegen den Schuhen solltest du eigentlich keine Probleme beim Finden haben, gerade Laufschuhe kommen sehr oft ohne Leder aus. Einer von vielen Google-Treffern: http://www.thevegetariansite.com/cgi-bin/miva?Merchant2/merchant.mv+Screen=CTGY&Store_Code=S&Category_Code=athleticm
 
Gratulation! Merk dir deine vegane Geburtsstunde gut, ich habe meine leider vergessen :-/
 
Mir ging's sehr ähnlich wie dir... WISSEN und ERKENNTNISS gehen leider nicht immer Hand in Hand. Sehr schöner Satz, sehr schöner Bericht!!!
Bei mir hat's auch (im Nachhinein verwunderlicherweise) sehr spät "klick" gemacht, dafür bin ich mir nun umso sicherer, dass ich bis in alle Zeiten so handeln werde.
Tolle Entscheidung von dir!
 
Auch ich freue mich über deine Entscheidung und gratuliere!
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten