SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Montag, 11. Oktober 2010

Kindererziehung FLEISCHLOS?

Mir wurde schon ein paar mal die Frage gestellt wie ich meine Kinder später (noch sind keine da, geschweige denn geplant) erziehen bzw. ernähren würde. Meine persönliche Antwort auf diese Frage wäre:
Da ich eine Ernährung mit Fleisch aus vielen Gründen als FALSCH erachte - Fleischkonsum nicht ethisch vertreten kann oder will, so ist die logische Schlussfolgerung, dass ich meine Kinder später fleischlos ernähren werde. Warum sollte ich dafür Sorge tragen, dass jene - meines erachtens - Falsches konsumieren - täte ich dies - so wäre ich ein schlechter Vater - ein schlechtes Vorbild - vllt sogar ein Heuchler. Jeder mag es anders handhaben - ich werde es so tun. Verbieten werde ich es ihnen jedoch nicht - aber aufgeklärt werden jene, denn das ist meine Pflicht als Erziehungspart. Sollten sich meine Kinder später von sich aus entscheiden - sie wollen dem vermeindlichen "Fleischgenuss" erliegen, so ist das eine Entscheidung die selbstständig und aufgeklärt getroffen wurde. Allerdings gehe ich aus aufklärungstechnischen Gründen davon aus, dass dies nicht passieren wird bzw. ich will es nicht hoffen...


Wie schaut es bei EUCH aus? Wie würdet IHR eure Kinder ernähren? Oder wie habt ihr es vllt. schon längst getan?


7 Kommentare:

schwierig, da mein lebensgefährte fleischesser ist...
dazu muss man noch kindergarten- und schulkost berücksichtigen, die leider selten auf vegetarier abgestimmt ist (auf veganer mal ganz zu schweigen).
grundsätzlich würde ich sagen, zuhause gibt es kein fleisch, aber ich würde meinem kind es auch nicht verbieten.... jedoch umfassend aufklären ;)

gestern z.B., auf einem "apfelfest" hat ein schlachter 2 seiner kälber ausgestellt um zu zeigen, dass sein schlachtvieh gesund und glücklich ist.
die kinder konnten sie streicheln, mit ihnen spielen, füttern...
ist das pervers?!? los kinder, streichelt das kalb...und in 2 monaten kommts aufs pausenbrot!

da gabs doch mal ein zitat, in etwa "legen sie ihrem kind ein apfel und einen auto hin. ich kauf ihnen ein auto, wenns mit dem apfel spielt und den hasen frisst."
 
hoppla.
"legen sie ihrem kind ein apfel und einen hasen hin. ich kauf ihnen ein auto, wenns mit dem apfel spielt und den hasen frisst."

so wars ^^
 
Ich denke, dass das Kind selber entscheiden sollte obe es sich vegetarisch oder gar vegan ernährt.Ich würde meinem Kind NIE etwas Fleisch-oder Fischhaltiges vorsetzen! Ich halte es für besser Kinder schon in jungen Jahre damit zu konfrontieren, dass sie ein Tier essen, was dafür gestorben ist und gelitten hat. Da sich Kinder sehr an ihren Eltern orientieren, werden die meisten Kinder auch die vegetarischen/veganen Essgewohnheiten übernehmen. Dem Kind den Konsum von Fleisch zu verbieten halte ich für den falschen Ansatz, da verbotene Dinge bekanntlich ja besonders reizen.
 
Meine Herren! Das Bild ist richtig hart. Hab mich echt verjagt...
LG
Lutz
 
Hallo :)

Ich habe dir grade einen Award für Deinen Blog verliehen :0)
Falls Du magst, einfach mal hier klicken:
http://vegetarischundveganabnehmen.blogspot.com/2010/10/6-kg-abgenommen-60-euro-fur-peta.html
 
finde es überhaupt nicht schwierig die kinder vegetarisch zu erziehn!auch wen ein elterteil tiere isst!im kindergarten hab ich die lehrpersonen gebeten mein sohn nicht als aussen seiter zu behandeln!da er ja nicht nur was für die tiere macht er achtet so auch auf seine gesundheit und die umwelt profitiert ja auch noch davon!es gibt keine nachteile för die kindern eher för die erwachsenen die ihre kindern krankmacher verabreichern ond den eigenen gaumen mit toten tieren befriedigen was nicht zu rechtvertigen ist!wen es hotdogs im kindi gibt ist es selbstverständlich das dann eine vegi wurst för mein sohn bereit steht!es gibt ja auch mosleme ond zum glück kann man alles fleischlos ersetzen wen man möchte!
 
mhm, ich will auch bald ein Kind und bin gespannt auf welche Hindernisse ich da so stoßen werde... und auf welche verstockten Omnis ( *angst-vor-meinen-schwiegereltern-hab* )
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten