SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Sonntag, 28. November 2010

Veganer Weihnachtsmarkt - Erfahrungsbericht

Ich war den ganzen Tag dort - es war im doppelten Sinne saucool - zum einen derbst kalt, aber zum anderen wunderschön - viele nette Menschen kennengelernt, Kontakte geknüpfte, interessante Gespräche geführt, lecker gegessen und den Essensvorrat für Zuhause wieder aufgefüllt. Anfangs hab ich noch Gulasch und Linsensuppe ausgeschenkt, was allerdings sehr schnell aus war, da der Ansturm doch recht hoch war.

Der Dönermann hatte den GANZEN Tag eine riesen Schlange vor seiner Bude (Wartezeiten ca. 30 Minuten).

Der Stand "Natur ohne Jagd" hat dieses mal wieder wunderschön alles aufgebaut - ein eigenen Stand mit ihrem Wagen in welchem hinten ein Monitor intergriert war auf welchen man Jagdszenen sehen und die Musik der "AJ-Gang" hören konnte. Desweiteren wurden mehrere dutzend Holzkreuze mit Grablichtern aufgestellt - auf jedem konnte man eine Zahl lesen - Tierrasse und Opfer jedes Jahr.

Ansonsten gab es noch tolle Leckereien wie veganen Glühwein oder Kakao, aber auch Schokofondue (Rezeptefuchs) und Gebäck waren ein großer Renner.

Kurzum: Ein gelungener auftackt für den weltweit ersten veganen Weihnachtsmarkt!

1 Kommentare:

der vegane weihnachtsmarkt hat jedem denkenden menschen mal wieder die hoffnung auf eine gerechte welt gegeben...soviel nette menschen, tolle gespräche...einfach schön
 

Kommentar veröffentlichen

Seiten