SkaⓋoluzzer

"Save the Earth, it's the only planet with Chocolate!"

Montag, 19. März 2012

Tierisch Grenzenlos mit Grenzen?!

Der Verein "Tierisch Grenzenlos e.V." hat heute Werbung für Ihr Vereinsfest gemacht
"....Wir sind uns unserer Verantwortung auch bewusst. Mit unserem Vereinsfest wollen wir eine sehr große Gruppe an Menschen erreichen. Deshalb haben wir uns nach reiflicher Überlegung dafür entschieden, unser kulinarisches Angebot zu öffnen. Wichtig war für uns immer, dass alle Lebensmittel aus artgerechter und lokaler Aufzucht kommen. So haben wir neben fleischigem, natürlich auch vegetarisch leckeres und für süße Menschen Kuchen. [...] Alle Tierfreunde Willkommen; Spanferkel 6 EUR, Vegetarisch 4 EUR, Leberkäse 2 EUR, Bratwurst 2 EUR. [...] Die Vorstände Tierisch Grenzenlos e. V."
 Diese, in diesem Kontext gesehene, moralische schizophrenie wurde direkt von vielen konsequenten Tierrechtlern kritisiert. Es ist schlichtweg unverständlich wie man sich im Namen des "grenzenlosen" Tierschutzes für Hunde und Katzen einsetzt und auf der anderen Tierkinderleichen auf einer Veranstaltung "auftischen" will - auf welcher es um den Schutz von Tieren gehen soll.

Auf Facebook wurden in kürzester Zeit an die 500 Kommentare unter den Flyer dieses Vereinsfestes gepostet - es war alles dabei - einige User sprachen schon eine sehr deutliche Sprache - das Unverständnis für diese Aktion war wohl auch deshalb so hoch, da es gerade vermeindliche Tierschützer besser wissen müssten und Verständniss haben sollten, wenn es um das Leid von Tieren geht. Da aus diesem Grund auch so mancher beleidigend wurde - haben sich die Betreiber der Facebook-Fanseite von "Tierisch Grenzenlos e.V." dazu entschieden, jene auf Eis zu legen.
"Aktuell verfolgen wir eine Diskussion auf unserer Facebook-Seite, bei der es immer wieder zu sehr beleidigenden Äußerungen kommt. Dies können und wollen wir nicht tolerieren. Darum haben wir uns entschieden, unsere Facebook-Fanpage abzuschalten.
Bitte sehen Sie von Beleidigungen und Vorwürfen gegen anders Denkende ab und behandeln Sie unterschiedliche Meinungen und Einstellungen mit größtmöglichem Respekt."
Offensichtlich hat der Vorstand unterschätzt, welche Wellen die Aktion schlagen würde - nur wurde in meinen Augen ein falsches Zeichen gesetzt in dem die Facebookseite stillgelegt wurde - die Spanferkelaktion jedoch weiterhin im Netz bleibt.

Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten - auch habe ich die Betreiber der "tierisch grenzenlos"-HP einmal heut Mittag, dann nochmal nach Schließung der FB-Seite angeschrieben und um ein Statement gebeten.

Sonntag, 18. März 2012

Zirkus Renz (17.03.2012)

Die gestrige Flyeraktion vorm Zirkus Renz war sehr erfolgreich - insgesamt 30 Leute haben durch unsere Aufklärungsarbeit auf einen Besuch im Zirkus verzichtet (wohl gemerkt innerhalb einer Stunde).

Danke an alle die mitgemacht haben und auch an diejenigen die sich unsere Worte zu Herzen genommen haben. 

Beim nächsten Zirkus werden wir auf jedenfall wieder dabei sein - mit mehr Beteiligung und bestenfalls zu JEDER Vorstellung.

Jeder der Lust hat beim nächsten mal dabei zu sein schreibt mir bitte eine Mail, welche ich an die Ansprechpartnerin  (Jasmin) für kommende Aktionen weiterleiten werde - ein Planungstreffen in den kommenden Wochen für die "Arbeitsgruppe Zirkus" wäre wünschenswert.

Wenn ihr nicht unbedingt bei den Vorbereitungen dabei sein wollt / könnt, aber uns dennoch mit tatkräftiger Unterstützung beim nächsten Zirkus helfen wollen - so könnt ihr mich selbstverständlich auch gerne anschreiben und ich kontaktiere euch, wenn was ansteht.

Mail an: skavoluzzer@facebook.com

 ALLE weiteren TERMINE  >>>HIER<<< 

Donnerstag, 15. März 2012

Zirkus Renz Flyeraktion in Hannover

Heute (15.03.2012) fand recht spontan eine Flyeraktion gegen den Zirkus Renz statt welcher immer und immer wieder durch seine schreckliche Tierhaltung auffällt - (siehe hierzu: peta.de/renz )



Es haben sich ca. 15 Aktivisten eingefunden und fleißig Flyer verteilt - mit doch sehr guten Ergebnissen, da wir doch einige Menschen erreichen und zum nachdenken anregen konnten. Ein Paar haben sogar auf ihren Zirkusbesuch verzichtet - wieder andere waren schockiert hatten sich die Vorstellung allerdings doch noch angetan (Freikarten) um zu schauen in welchem Zustand sich die Tiere befinden. Summasummarum war es eine gelungene Aktion.

So gut - dass am Samstag und am Sonntag wiederholte Flyeraktionen stattfinden werden.

Darüber hinaus wird sich in Hannover eine Zirkus-AG gründen, welche mitunter solche Aktionen in Zukunft optimieren will - jeder der Lust hat mitzumachen meldet sich doch bitte. Ich werde gerne den Kontakt zur Ansprechpartnerin (Jasmin)  herstellen und selbstredend selbst mitwirken.

Wie immer entweder über FB, oder per Mail an skavoluzzer@gmx.de

Dienstag, 13. März 2012

Zirkus Renz in Hannover - nicht mit uns!

Zirkus Renz in Hannover - nicht mit uns!


Wann: 15.03.2012 / 18:00 - 19:30 Uhr
Wo: Hannover Waterloo / Schützenplatz
Was: Demo / Flyerverteilen (Gegen Tierhaltung in Zirkus)


Mehr Infos:
Wir treffen uns um 18 Uhr um mit Plakaten zu protestieren, Flyer zu Aufklärung zu verteilen, mit Leuten ins Gespräch zu kommen usw...Um 19:30 Uhr geht die Vorstellung los. Bis dahin nutzen wir die Zeit. Je mehr mitmachen, desto wirksamer ist das Ganze.  Wenn wir genug sind, könnten wir auch die Presse informieren. Der Zeitaufwand ist sehr gering, macht mit! Wer hat vielleicht noch Flyer, Plakate, Tierkostüme...?

Quelle: Facebook-Verantstaltung

Mehr Infos zum Zirkus Renz unter:  http://www.peta.de/renz

Wie immer könnt ihr mich zu weiteren Fragen auch persönlich kontaktieren: skavoluzzer@facebook.com



ALLE weiteren TERMINE  >>>HIER<<< 

Montag, 12. März 2012

Homophobe Schützenbruderschaft - Intolerante Abstimmung

Beim letzten Treffen des "Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften" stand mitunter ein Thema auf dem Tagesplan, welches durch ein erschreckend eindeutiges Abstimmungsergebniss aufzeigte wie intolerant jene in der heutigen Gesellschaft sind.

Der Verband hat beschlossen, dass homosexuelle Königspaare bei Umzügen künftig TABU sind. 

Nur traurige 28 haben für mehr Toleranz gestimmt - unfassbare 450 DAGEGEN!

Mehr zum Thema unter: welt.de


Zu dem Thema fällt mir nen toller Musikclip von Blumio ein, welchen man sich zu Herzen nehmen sollte:

Sonntag, 4. März 2012

Regenwaldprotest zur CeBIT-Eröffnung

Regenwaldprotest zur CeBIT-Eröffnung


Wann: 05.03.2012 / 17:00 - 18:30 Uhr
Wo: Hannover HCC (Hannover Congress Centrum)
Was: siehe Infos


Mehr Infos:
"Liebe Regenwaldaktivisten in und um Hannover,
am Montag, den 05. März 2012, findet in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr eine Kundgebung von Rettet den Regenwald e.V. zusammen mit der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) anlässlich des Deutschlandbesuches der brasilianischen Präsidentin, Frau Rousseff, in Hannover statt. Sie wird zur Eröffnungsfeier der CeBIT von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Hannover Congress Centrum (Kuppelsaal, Theodor-Heuss-Platz 1) empfangen. Auch wir werden sie dort erwarten.

Hintergrund:
Fast zeitgleich zu ihrem Aufenthalt in Deutschland findet die Abstimmung über die negative Änderung des Waldgesetzes (Código Florestal) im brasilianischen Parlament statt. Leider ist sehr stark davon auszugehen, dass das Parlament dem Gesetz erneut zustimmen wird. Somit bleibt als einzige Hoffnung, das "Abholzergesetz" noch zu kippen, das Vetorecht der Präsidentin.
Aus diesem Grund werden wir die Gelegenheit nutzen, Frau Rousseff am Hannover Congress Centrum auf ihre Verantwortung hinzuweisen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn der Protest vielfältig und kreativ durch Euch unterstützt werden würde.
Eine kurze Rückmeldung wäre toll!"

 
Beste Grüße,
Clemens Bartsch
Aktionsreferent
Rettet den Regenwald e.V.
Tel. +49-40-41038043
Fax:+49-40-4500144
info@regenwald.org
http://www.regenwald.org/
http://www.facebook.com/rettetdenregenwald3.2012



ALLE weiteren TERMINE  >>>HIER<<< 

Critical Mast AktionsFahrradTour

Critical Mast AktionsFahrradTour

Wann: 05.05. - 28.05.2012
Wo: Wietze und Umgebung (klickt drauf und ihr landet auf einer interessanten Google-Karte)
Was: Demo gegen den größten Schlachthof Europas

Weitere Infos:
"Liebe Leute,
im Mai diesen Jahres, genauer vom 5.5. bis 28.5., wird unter dem Namen Critical Mast eine Aktionsfahrradtour stattfinden, bei der verschiedene Orte rund um Wietze, die im Zusammenhang mit der Schlachtfabrik stehen, angefahren werden (z.B. Orte an denen Mastan
lagen als Zulieferbetriebe stehen, entstehen oder geplant sind).

Neben Fahrradfahren und Campleben wird es, unter anderem auch während mehrtägigen Stopps an bestimmten Orten, ein buntes Programm geben, welches von möglichst vielen verschiedenen Menschen, Gruppen etc. gestaltet wird und aus Aktionen, Vorträgen, Workshops, Diskussionen etc. bestehen soll. Thematisch soll dabei ein breites Spektrum abgedeckt werden, entsprechend der Vielfalt der Ursachen und Auswirkungen, die mit der Schlachtfabrik in Wietze und Tierhaltung allgemein zusammenhängen. Außerdem soll es darum gehen, was all dem entgegengesetzt werden kann und wie Alternativen zum herrschenden System aussehen und entstehen können. Und auch für das schöne Leben, Kunst und Spaß soll Raum sein.


Die Camps sollen als „Direct Action“-Plattform dienen, d.h. eine Selbstorganisierung von möglichst vielen Menschen in möglichst vielen Bereichen wie z.B. Essensbeschaffung, Küche, Aktionen ermöglichen. Das bedeutet, dass es auch mit an dir liegt, welche Workshops, Vorträge, Diskussionen, Konzerte und hoffentlich auch viele, viele Aktionen rund um die Critical-Mast-Fahrradtour stattfinden. Die Critical-Mast-Fahrradtour wird das sein, was du daraus machst! Wenn du etwas zum Programm beitragen willst, z.B. einen Workshop organisieren oder eine Aktion vorbereiten, melde dich an die Mailadresse(s. u.).


Wünschenswert wäre es, wenn viele Menschen mit verschiedenen Standpunkten zusammen kommen, um sich zu vernetzen, auszutauschen, voneinander zu lernen und viele gesamtgesellschaftliche, emanzipatorische Perspektiven zu drängenden Problemen unserer Zeit am Beispiel des größten Geflügelschlachthofs Europas zu entwickeln und zu erkämpfen. Dies soll kein Versuch sein, den Widerstand zu vereinheitlichen. Die Critical Mast soll viel mehr Raum schaffen für viele Inhalte und Kämpfe, für eine Welt, in der viele Welten Platz haben. Dieses soll die Solidarität zwischen verschiedenen parallel geführten Kämpfen nicht ausschließen. Wenn du nicht die kompletten drei Wochen Lust und Zeit hast bei der Tour dabei zu sein, dann sollte das auch kein Problem sein, wann wir wo sein werden und wie du dazu stoßen kannst, wird rechtzeitig auf der Homepage (s.u.) bekannt gegeben."


Mehr Infos zur Tour unter : criticalmast.blogsport.de
Du erreichst uns unter: criticalmast@riseup.net
Mehr Infos zur Kampagne gegen den größten Geflügelschlachthof Europas unter: antiindustryfarm.blogsport.de


Facebook-Veranstaltung zum Thema

Seht hierzu auch: Mastställe für Hähnchen auf Google Maps



ALLE weiteren TERMINE  >>>HIER<<<

Samstag, 3. März 2012

h1. AntiFleischFastFoodFlashmob am 31.03.2012

 h1. AntiFleischFastFoodFlashmob am 31.03.2012 

"Ein herzliches Hallo an alle engagierten Leute, die sich für nachhaltigen Konsum, Tierrechte und vegetarische/vegane Ernährung medienwirksam einsetzen möchten. Am 31. März wollen wir von der Organisation unique planet (www.unique-planet.de) mit euch einen Flashmob gegen den massenhaften Konsum von Fleisch in Fastfoodketten machen. Wir wollen damit Aufmerksamkeit für die damit verbundenen Problematiken erzeugen. Denn unter der massenhaften Tierhaltung leiden nicht nur die Tiere, sondern auch Mensch und Umwelt. Deshalb rufen wir euch alle auf bei dieser Aktion mitzumachen. Zur Aktion: Am frühen Nachmittag wollen wir uns versammeln, um dann zu einer Filiale einer Fastfoodkette (Burger King oder McDonald´s) im Hauptbahnhof auszuschwärmen. Dort werden wir uns alle verteilen, um dann im Geschäft ein Die-In zu veranstalten. Das heißt, dass auf ein entsprechendes Stichwort alle Aktivistinnen und Aktivisten umfallen und erst einmal reglos liegen bleiben. Eingeleitet wird dies durch eine Bestellung an der Kasse mit den lauten Worten: ,,Einmal ein totes, gequältes Rind inklusive Regenwaldzerstörung!“ Das ganze Spektakel ist natürlich umso eindrucksvoller umso mehr Leute mitmachen. Also sei auch du dabei! Um diese Aktion medienwirksam zu gestalten und möglichst viele Menschen zu erreichen, wird das Ganze gefilmt und soll via Internet verbreitet werden (Natürlich keine Einzelaufnahmen von Personen!). TREFFPUNKT: ZOB Hannover 14.00 Uhr Wir hoffen, dass uns allen zusammen eine erfolgreiche und aufmerksamkeitserregende Aktion gelingt. Aktivistische Grüße, unique planet"

ALLE weiteren TERMINE  >>>HIER<<<

Gründung der TI-Hannover

Gründung der TI-Hannover (= Tierrechtsinitiative Hannover)

Am 29.02.2012 haben sich in Hannover über ein Dutzend Menschen zusammengefunden um eine neue Tierrechtsgruppe in Hannover zu gründen. Ziel ist der Aufbau eines Netzwerkes in welchem man Arbeitskreise gründet um Aktionen durchzuführen. Jeder der tierrechtlich/vegan motiviert ist, ist herzlichst Willkommen mitzuwirken.

Euren Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt (Mahnwachen, Demos, Flyern, kreative Aktionen, Stände, Festivals ... zu Themen wie z.B. Massentierhaltung, Pelz, Zirkus, Tierversuche, Jagd und und und)

Du willst aktiv Aktionen in und um Hannover planen, organisieren und durchführen?
Du hast vllt. schon konkrete Vorstellungen von möglichen Aktionen und suchst Unterstützung bei deren Durchführung?
Du suchst Gleichgesinnte und bist an Aktionen interessiert?

...dann meld dich und komm unverbindlich zum nächsten Treffen, welches am 14.03.2012 ab 19 Uhr in Hannover stattfinden wird.

In der Uni in Hannover, Schneiderberg 50, Raum V110


Vorab existieren schon einige Termine >>>HIER gehts zur Liste<<<

Seiten